18.04.2017

Und wieder Tirol: Austria am Mittwoch bei Wacker II

UPDATE 13:07 Uhr: Das Spiel findet statt! | UPDATE 9:49 Uhr: Achtung! Das Spiel ist aktuell aufgrund der Schneefälle der letzten Stunden noch nicht gesichert - wir geben Euch rechtzeitig Bescheid - eine Entscheidung ist bis 13 Uhr zu erwarten!

Wer nach Ablauf der regulären Spielzeit am Freitag in Schwaz noch einen Gedanken daran verschwendet hat, ob das nahende Remis auch wirklich ein gewonnener Punkt wäre, dem lieferte die Nachspielzeit eine klare Antwort: Ja! Die Stange rettete uns einen glücklichen Punkt, dessen Grundlage ein schön herausgespielter Führungstreffer in der ersten Halbzeit war. Wissend, dass dieses 1:1 nur der Anfang eines entscheidenden Aufbäumens im Abstiegskampf gewesen sein darf, wurde am Freitagabend der Moment genossen. Gefeiert wurde nicht nur der Punktgewinn, sondern auch der positive Spirit unter Neo-Coach Attila Piskin.
 
Auch wenn nicht alles gelang, so kann zumindest auf die gute Atmosphäre aufgebaut werden. Bereits am Mittwoch gilt es jetzt nachzulegen. Der Punkt in Schwaz reichte dank günstiger Ergebnisse der Konkurrenz am Osterwochenende schon aus, die rote Laterne gleich wieder abzugeben. Jetzt könnte unsere Mannschaft mit einem Sieg im Nachtragsspiel in Innsbruck alle Abstiegsränge hinter sich lassen. Die drei Punkte am Tivoli würden unsere Austria sogar wieder auf Platz zwölf und damit dorthin zurück befördern, wo wir vor diesem empfindlichen Fehlstart rangierten.
 
Dazu gilt es am Tivoli auch, eine schöne Serie fortzusetzen – die Ergebnisse der letzten fünf Spiele bei unserem Westrivalen können sich sehen lassen. Nach drei Auswärtssiegen bei Wacker II, 8:0 (!), 5:1 (!) und 2:1, fanden sich die Violetten in der Profisaison auch als Underdog beim echten Westderby gegen die Kampfmannschaft der Innsbrucker zweimal gut zurecht und holten jeweils ein Remis. Jetzt sind wir freilich auch gegen Wacker II der klare Außenseiter, sollten aber mit dem neuen Schwung wie schon in Schwaz für eine Überraschung gut sein können.
 
Trainer Attila Piskin, bei dem sich alle Spieler fit meldeten, zum Spiel: "Mit den Wacker Amateuren erwartet uns ein technisch sehr starker Gegner. Wir müssen mit allem, was wir haben, dagegenhalten um aus Innsbruck etwas Zählbares mitzunehmen."
 
Unternehmen wir also gemeinsam den Versuch, mit einem prestigeträchtigen Sieg im Westderby schon zur Wochenteilung die Abstiegsplätze zu verlassen. Verschaffen wir uns dazu trotz Außenseiterrolle mit einem vollen Auswärtssektor ein entscheidendes Plus und nutzen die Gunst des aktuellen Stimmungsaufschwungs dazu, weiter Boden gut zu machen!
 
VORBERICHT AUF VIOLETT.TV
 
21. Runde Regionalliga West
Wacker Innsbruck Amateure - SV Austria Salzburg
Mittwoch, 19 Uhr, Tivoli Stadion
SR: Johannes König, Daniel Bode, German Böckle;