Puch auswärts

Ab in die Winterpause: Austria schlägt den FC Puch mit 5:1

Trotz zweier gesperrter Stammspieler kam die Austria Sonntagnachmittag am Ende einer fast schon unverhofft guten Herbstsaison zu einem ungefährdeten 5:1-Sieg bei Nachzügler Puch. Vieles verbindet…

weiterlesen

Der Braten, den wir riechen: Sonntag geht’s nach Puch

Eine Laterne wird keiner brauchen, der sich am Sonntag nach dem letzten Spiel der Austria in diesem Jahr auf den Weg nach Hause macht. Da…

weiterlesen

Layenberger Salzburg Cup: FC Mölltal kommt aus Kärnten

Als sechsten Gast beim diesjährigen Layenberger Salzburg Cup stellen wir euch den FC Mölltal, und somit erstmals einen Verein aus Kärnten, vor. Der Herbstmeister der…

weiterlesen

Austria schlägt Straßwalchen in packendem Spiel 3:2

Verdient, vor allem aber hart erkämpft war der Sieg zum Auftakt der Rückrunde. Im letzten Heimspiel vor der Winterpause wurde unserer Mannschaft von Gegner Straßwalchen…

weiterlesen

Am Samstag: Rückrunden-Start auf Herbst-Zielgeraden

Die Hälfte von 30 ist bekanntlich 17. Aber nur, wenn man der SFV-Arithmetik zum Rahmenterminkalender der Salzburger Liga folgt. Weil eine Hinrunde noch längst keine…

weiterlesen

85 Jahre, 90 Minuten – und 3 Punkte zum Geburtstag?

SVAS 85

Mittwoch, 13. September 1933 – aus Hertha und Rapid… – ihr kennt diese großartige Geschichte, die wenige Tage zuvor im Café Mozart vorbereitet und dann im Hotel Schwarzes Rössl formell vollendet wurde. Am Samstag kommen wir zum Höhepunkt der Feierlichkeiten in dieser „Geburtstagswoche“, die Austria wird nicht, sie ist jetzt stolze 85.


Und es ist in diesen Zeiten wahrlich angemessen, dieses Jubiläum keinen Deut weniger ergiebig zu zelebrieren als den 75er und den 80er – denn der Bestand eines Traditionsklubs ist keine Selbstverständlichkeit. Auch wenn es manchmal so den Anschein machen mag, vielmehr steckt dahinter sehr viel Arbeit, die in unserem Fall von vielen Ehrenamtlichen Tag für Tag im Zeichen unseres Vereins verrichtet wird.

Auch wenn die Parole heute wieder voller Zuversicht von der Fankurve prangt: Es war gerade in den letzten Jahren nicht immer so klar, dass die Austria alle(s) überleben wird. Unendlich viel Engagement hat es (wieder einmal) möglich gemacht, dass der seidene Faden gehalten hat und wir jetzt vor einer interessanten Zukunft stehen. Die Turbulenzen der letzten Jahre haben uns an den großen Wert erinnert, der schon allein durch das Bestehen eines Traditionsklubs, wie wir ihn so sehr lieben, geschaffen wird. Mit ähnlich großem Stolz und mit noch größerer Demut wie den 75sten, den wir nach dem unsäglichen 2005er-Jahr als bereits Totgesagte erleben durften, feiern wir in dieser Woche den 85. Geburtstag unseres Vereins.

Aber jetzt zur sportlichen Aktualität dieses Wochenendes: Die 8. Runde der Salzburger Liga beschert uns zum Jubiläum ein Heimspiel gegen UFV Thalgau. Nach Adnet ist dies gleich das nächste Spiel gegen einen Aufsteiger, und nach zuletzt vier Niederlagen en suite ist vor dem Duell gegen die Austria ähnlich wie bei Adnet auch bei Thalgau die erste Euphorie etwas verflogen. Es ist aber davon auszugehen, dass nicht alles verkehrt läuft beim UFV und man es an der Grenze zu Oberösterreich eher mit einer Ergebniskrise zu tun hat – davon zeugen die knappen Niederlagen. Die letzten drei Partien verloren die Flachgauer allesamt mit 1:2, in der Vorwoche fehlte auswärts beim SAK nicht viel zu einem Punktgewinn.

Auf den Tag genau 85 Jahre nach dem 6:0 über den HSV Wien, dem ersten Spiel von Austria Salzburg, feiern wir dieses besondere Jubiläum. Wenn unsere Mannschaft jene Willenskraft, die sie in Adnet so ausgezeichnet hat, auch am Samstag auf den Rasen bringt, dann braucht uns auf keinen Fall bange sein, dass uns schwarz-weiße Partycrasher dazwischenkommen. Die nötige Klasse bringt die Austria inzwischen wieder eindrucksvoll auf den Platz. Nachmittage in Maxglan machen wieder richtig Freude – Abende übrigens auch, wenngleich am Mittwoch etwas Präzision und Abgebrühtheit gefehlt hat und wir die Cup-Saison somit abhaken müssen.

1.300 Zuschauer hatte das Heimspiel gegen Thalgau zum Frühjahrsauftakt 2009 in der 2. Landesliga Nord, ein zäher 2:1-Sieg wurde es. Neuneinhalb Jahre später will es der Spielplan so, dass Thalgau der Gegner zu diesem besonderen Spiel ist. An alle, denen violettes Blut durch die Adern fließt, insbesondere an all jene, bei denen das Violett zeitweise auch mal etwas verblasst ist: Diese Marke übertreffen wir! Kommt zu Ehren unseres großartigen Vereins nach Maxglan, frischt zu diesem Jubiläum eure Vereinsliebe auf und nehmt zusammen mit unserer starken Mannschaft generell neuen Anlauf für eine attraktive violett-weiße Zukunft – damit wir beim 90er wieder dort stehen, wo wir hingehören. Ab 17:00 Uhr rollt in Maxglan das Leder, auf zu einem emotionalen Nachmittag – gemeinsam machen wir unseren halbrunden Geburtstag zu einer runden Sache!

Beim Spiel wird es übrigens auch einen Infostand des neuen Austria-Partners McStrom geben.

8. Runde Salzburger Liga
SV Austria Salzburg – UFV Thalgau
Samstag, 17 Uhr, Erich Misoph Volltreffer Stadion
SR: Samuel Sampl, Amar Rekik, Adnan Sezer.

 

—–

Austria spielt gegen Thalgau mit einer Sonderedition

Wir haben euch für die Geburtstagswoche eine Überraschung versprochen, nun ist sie da. Die Austria wird morgen gegen Thalgau (17:00 Uhr, Erich Misoph Volltreffer Stadion) mit ganz besonderen Trikots, einer Sonderedition,  spielen. Das gewohnte Austria-Wappen auf der Brust wird von einem Lorbeerkranz und „SV Austria Salzburg – Das Salzburger Original“ umschlossen und am Saum des Trikots ist das 85-Jahre-Logo zu sehen. Auf der Brust des Trikots prangt ein Spruch der für die jüngere Austria-Geschichte große Bedeutung hat: „Die Austria wird euch alle überleben!“. Dazu, passend zu einem Jubiläum, sind die Rückennummern im Stil der 80er und 90er gehalten.

Wir danken unseren Sponsoren ROWA-MOSER, S2, Papinski, Träumer und Layenberger die es durch ihre Zustimmung möglich gemacht haben in der Geburtstagswoche mit diesem speziellen Trikot anzutreten und unserem Ausrüster Capelli Sport für die Unterstützung.

Die Sonderedition wird es auch in limitierter Auflage im Fanshop zum Preis von € 49,- zu kaufen geben.

Freunde teilen miteinander: