Virtuelles Heimspiel

Austria startet virtuelles Heimspiel, um den Ausfall abzufedern

Die aktuelle, weltweite Krisensituation bringt große Herausforderungen für die gesamte Gesellschaft. Auch wir können – und tun dies ganz ausdrücklich – nur dazu aufrufen, euch alle an die ausgerufenen Maßnahmen zu halten. Schaut auf euch und auf alle, die einem erhöhten Risiko ausgesetzt sind. Uns Allen wird gerade auf schmerzliche Art und Weise vor Augen geführt, dass Fußball eben doch nur die schönste Nebensache der Welt ist.

Ausfall der Spiele trifft uns finanziell hart
Dennoch sollte sich auch die Fußballwelt weiterdrehen. Gerade im Amateurfußball wird ein großer Teil der Kosten durch Einnahmen am Spieltag gedeckt. Durch den Ausfall der kommenden Spiele – wobei wir hier ausdrücklich darauf hinweisen, dass wir die Entscheidung zu 100 % unterstützen – wird es für viele Sportvereine schwer bis unmöglich, die zu tätigenden Fixkosten zu stemmen. Die eigentlich glückliche Lage, als Verein über sehr hohe Zuschauereinnahmen zu verfügen, sorgt dafür, dass wir in besonderer Weise davon betroffen sind.

Wir versuchen gerade an allen Ecken und Enden einzusparen. Bei einem Verein wie der Austria, wo ohnehin jede Ausgabe kritisch durchleuchtet werden muss, ist das gar nicht so einfach. Natürlich gibt es durch den Wegfall des Spielbetriebs in einigen Bereichen auch weniger Kosten. Dennoch ist der Ausfall an Einnahmen nach aktuellem Stand erheblich.

Es hilft nicht…
Wir müssen einmal mehr alle zusammenstehen, damit wir uns nach Überstehen dieser Pandemie, weiterhin auf und über die schönste Nebensache der Welt freuen können. Gemeinsam Siege der Austria bejubeln, sich über unnötige Niederlagen ärgern, unserem Nachwuchs auf die Beine sehen und soziale Kontakte im Max-Aicher-Stadion pflegen. Auf all das freuen wir uns. Um dies in gewohnter Form auch in einigen Wochen oder Monaten wieder zu ermöglichen, sind wir alle gefordert.

Lasst uns gemeinsam anstoßen – erst virtuell und später real
Zur Vermeidung eines großen finanziellen Verlusts für unseren Verein bieten wir folgende Möglichkeiten der realen Unterstützung durch einen virtuellen Spielbesuch an und bitten um zahlreiche Teilnahme. Als Dankeschön wird für jeden Teilnehmer beim ersten Heimspiel nach der Krise ein Getränkemarkerl an der Tageskassa erhältlich sein. Ihr könnt euch also auf ein Bierchen mit Freunden im Stadion freuen.

Folgende „virtuelle Pakete“ stehen fürs Heimspiel gegen den TSV St. Johann zur Auswahl:

Austria-Menü: Spieltagskarte, Würstl, Bier → € 19
Sorglos-Paket: Spieltagskarte, Würstl, Schnitzelsemmerl, 1 Cola, 2 Bier -> € 33
Austrianer sind nie alleine: 2 Spieltagskarten, 2 x Würstl, 2 x Bier → € 38
“Gönn dir“, Austrianer: 1 Club 33.Ticket (beste Sicht auf Kurve und Spielfeld, all you can eat, all you can drink) → € 60

So kann man die Pakete bezahlen
Gekauft werden können die virtuellen Spieltagspakete per Überweisung oder über PayPal (https://paypal.me/svaustriasalzburg)

Kontodaten:
SV Austria Salzburg
IBAN: AT65 5500 0128 0002 2634
BIC: SLHYAT2S

Bitte beim Verwendungszweck den Namen und „Virtuelles Heimspiel“ angeben.

Jetzt teilen: