Eyüp Erdogan: Keine Aufregung der Austria-Fans um Jubelgeste

Mit einem Traumtor brachte der ehemalige Austria-Spieler Eyüp Erdogan am Samstag die Gäste aus Grödig in Führung. Aus Respekt vor seinem Ex-Verein jubelte “Pasa” zurückhaltend.

In der Montagsausgabe der Salzburger Nachrichten wurde berichtet, die Austria-Fans würde seine “Jubelgeste aufregen”, hier hätte Erdogan mit einem Griff zur Schläfe ein politisches Statement setzen wollen.

Obmann-Stellvertreter David Rettenbacher dazu: “Uns ist gänzlich unklar woher das Gerücht kommt. Während des Spieles und auch danach war das im Stadion absolut kein Thema. Ein einzelner(!) Fan schrieb in unserem Fanforum, dass ihn der Jubel irritiert hätte, worauf gleich mehrere User reagierten und festhielten, dass dies in jedem Fall eine Fehlinterpretation sei. Wie auch der violett.tv-Bericht klar zeigt, hier ist nichts Verwerfliches zu sehen. Wir kennen und schätzen Pasa Erdogan als Ex-Spieler der Austria nicht nur sportlich sondern auch menschlich sehr, und stellen uns hier ganz klar vor ihn. Mit seinem Interview hat er alles klar gestellt. “

Jetzt teilen: