Neue Nachwuchs-Mitgliedschaft – Pauschal bis zum 14. Lebensjahr

Das Thema Mitgliedschaft soll bei Austria Salzburg wieder stärker in den Blickpunkt rücken. Der SV Austria Salzburg versteht sich als Mitgliederverein. Unsere Mitglieder gestalten das…

weiterlesen

Save the date: Austria-Gschnas am 23. Februar im Violett

Nach einigen Jahren Pause wird es am 23. Februar wieder ein Gschnas bei der Austria geben. Los geht es im Violett ab 19:00 Uhr. Das…

weiterlesen
U7

Finaleinzug, zweimal Zweiter und Vaterfreuden!

Was für ein erfolgreiches Wochenende für unseren Nachwuchs! Bericht: Maik Großhäuser

weiterlesen

Austria siegt im ersten Test 2:1 gegen RLM-Team Vöcklamarkt

Austria Salzburg hat am Donnerstag Abend das erste Testspiel absolviert, Gegner war mit der UVB Vöcklamarkt kein Geringerer als der aktuell dritte aus der Regionalliga…

weiterlesen

Violett TV: Interview mit Nachwuchsleiter Maik Großhäuser

Im ersten Teil der ViolettTV-Interviewserie ist uns der neue Nachwuchsleiter der Salzburger Austria, Maik Großhäuser, Rede und Antwort gestanden.

weiterlesen

Souveräner Erfolg in Bramberg – Austria gewinnt 4:1

Mit einer souveränen Leistung hat die Salzburger Austria am Samstag bei Bramberg drei Punkte eingefahren. Die Tore beim 4:1-Erfolg erzielten Andrej Lazarevic mit einem lupenreinen Hattrick (15., 18., 30.) und Alex Schwaighofer (64.). Für Bramberg war in der 81. Minute Stefan Soller erfolgreich.

„Wir haben die ganze Woche darüber gesprochen wie es in Bramberg sein kann, da kann es sehr ungemütlich werden.“ zollte  Christian Schaider den Pinzgauern Respekt. Diese Einstellung hat der Austria-Coach offenbar auch den Spielern vermittelt. Am Auftreten der Mannschaft gab es nichts auszusetzen. Die Violetten agierten von Beginn an druckvoll und erkämpften Chance um Chance. Der 19jährige Andrej Lazarevic, er war anstelle des noch nicht ganz fitten Resul Omerovic in die Startelf gekommen, sorgte erst mit einem sehenswerten Distanztreffer für die Führung (15.) und stand danach zwei Mal goldrichtig. Eben wie ein Torjäger das so macht.

Statt sich auf der Pausenführung auszuruhen setzten die Austrianer in der zweiten Halbzeit nach und kämpften um jeden Ball. Das vierte Tor durch Schwaighofer in der 64. Minute war die logische Konsequenz. Kurz vor Ende der Partie gelang Bramberg durch Soller noch ein Treffer was besonders Keeper Christian Schlosser ärgern dürfte.

Freunde teilen miteinander: