SVAS gegen Bürmoos

Austria Salzburg und SV Bürmoos trennen sich torlos

Punkteteilung in einem Spiel mit einigen Chancen, aber keinen Toren zwischen dem SV Bürmoos und dem SV Austria Salzburg. Bericht und Video folgen!  

weiterlesen

Nach Festwoche zurück im Liga-Alltag: Am Samstag geht’s nach Bürmoos

Am kommenden Wochenende steht der „Normalbetrieb“ unserer Mannschaft auf dem Prüfstand, nachdem es mit dem Schwung von Derby und Jubiläumsmatch fast wie auf Wolke sieben…

weiterlesen
SVAS 1b

Belohnt sich die 1b für intensives Training und kann Punkt(e) einfahren?

Am Sonntag den 23.9.2018 um 14 Uhr tritt die weiter stark ersatzgeschwächte violette 1b (nicht weniger als 13 Ausfälle/Verhinderungen im Kader) beim fünftplatziertem ATSV Salzburg…

weiterlesen

Energiekosten senken und den Verein damit unterstützen!

Liebe Mitglieder, Fans und Unterstützer – wir freuen uns einen neuen Sponsor für unseren Verein zu präsentieren. Wolfgang Trautmann und weitere Partner von Ultima Energy helfen…

weiterlesen

Ein Stück nach Drehbuch: Austria siegt im Jubiläumsspiel mit 4:2

Jubiläumsspiel zum 85er daheim, die Austria als Favorit, das Drumherum eine Attraktion: Das Drehbuch zum Heimspiel gegen Thalgau war längst geschrieben, unserer Mannschaft glückte am…

weiterlesen

Zum Saisonabschluss geht’s nach Bürmoos

Ein letztes kleines Ziel hat die Austria in dieser Saison noch vor Augen. Nachdem in der Vorwoche eine Platzierung in der ersten Tabellenhälfte klargemacht wurde, soll der siebte Platz am letzten Spieltag unbedingt gehalten werden. Ausgefochten wird Rang sieben im Fernduell mit der TSU Bramberg, mit der die Austria nach dem fulminanten Sieg von letztem Samstag nach Punkten gleichgezogen hat und dank des besseren Torverhältnisses vorbeiziehen konnte. Welches Resultat die Violetten brauchen, um den aktuellen Tabellenplatz halten zu können, entscheidet sich bereits am Freitagabend, wenn Bramberg den SV Straßwalchen empfängt. Dass sich unsere Jungs beim letzten Saisonspiel voll ins Zeug legen werden ist aber garantiert, möchte man doch auch die Mini-Chance noch wahren, an Zell am See vorbeizuziehen und die Saison als Sechster zu beenden. Dafür müsste aber schon einiges zusammenspielen, aufzuholen sind nicht nur drei Punkte, sondern auch sieben Zähler in der Tordifferenz. Ein klarer Auswärtssieg unserer Mannschaft und / oder ein hoher Sieg von Neumarkt bei den zuletzt so starken Pinzgauern müsste her – ein eher theoretisches Szenario also.

Punktet Bramberg daheim gegen Straßwalchen, dann wird es ohnehin schwierig genug, Rang sieben zu halten. Für unsere Jungs geht’s zum Abschluss nämlich in ein Dorf im nördlichen Flachgau, wo alle Zeichen auf Aufschwung stehen. Vergangenen August nahm die legendäre „Bockerlbahn“ zu Bürmoos wieder ihren Betrieb auf. Nach 17 Jahren im Exil des Großgmainer Freilichtmuseums zieht Lok Eva die Garnituren jener Schmalspurbahn wieder durchs Moor, die einst den als Heizmaterial für die Glaserzeugung abgebauten Torf zwischen Bürmoos und dem Waidmoos transportierte. An mindestens zehn Betriebstagen im Jahr zieht dieses Bürmooser Kulturgut jetzt wieder seine Kreise auf der 400 Meter langen Strecke.

Längere Wege als die 32-PS-starke Eva müssen unsere Kicker Samstagnachmittag am Moor des nördlichen Flachgaus zurücklegen, um die Hausherren aus der Spur zu bringen. Beim SV Bürmoos ist seit Wochen alles auf Schiene, man ist drauf und dran, die beste Saison in der jüngeren Geschichte erfolgreich abzuschließen. Der hervorragende sechste Platz der Vorsaison ist den Blau-Weißen schon jetzt sicher, aktuell ist Bürmoos Vierter. Wenn nicht am letzten Spieltag noch der SAK und Zell am See vorbeiziehen, dann toppt unser kommender Gegner sein Abschneiden der Vorsaison sogar. Mit zuletzt vier Siegen in Serie kann sich unsere Mannschaft jedenfalls auf sehr selbstbewusste Gastgeber gefasst machen.

Spannung bis zuletzt, wenn auch einstweilen noch auf den Verfolgerrängen. Machen wir uns gemeinsam auf gen Norden, lassen wir den SV Bürmoos entgleisen und holen wir zum Abschluss dieser verrückten Saison nochmal alles raus, was drin ist: Platz sieben aus eigener Kraft, unser letztes Ziel in der Spielzeit 2017/18. Ankick in der Bürmooser Glasbläser Promenade 5 ist um 17:00 Uhr – dann sehen wir, wer hier wen den letzten Marsch bläst.

Freunde teilen miteinander: