SVAS gegen Wals

Austria Salzburg muss sich Grünau 2:3 geschlagen geben

Zum Abschluss der englischen Woche zeigten sich die Akkus unserer Violetten leider ziemlich leer. Grünau wirkte deutlich spritziger und konnte einen verdienten Auswärtssieg in Maxglan feiern – auch weil das dafür nötige Glück diesmal nicht auf unserer Seite war.

Selbst ein gebrauchter Tag kann optimal beginnen: Anstoß, erste Offensivaktion der Austria, Hödl schließt gekonnt ab, drin das Ding – aber keine Führung, weil der Assistent zu Unrecht auf Abseits entscheidet. Die Bilder von violett.TV (siehe unten) belegen eindeutig, dass Hödl vollkommen richtig gestartet war.

Die Gäste am Kommando

Leider war’s das damit auch schon mit dem ersten Sturmlauf der Austria. Fortan verebbten die Bemühungen unserer Mannschaft, noch ehe sie ins gefährliche Drittel kam. Deutlich agilere Grünauer erkämpften sich schnell ein Übergewicht an Spielanteilen und wurden mit der Zeit immer gefährlicher. In der 21. Minute knallte Bernhofer den Ball wuchtig zur verdienten Gästeführung ins Netz und bis zur Pause waren die Jungs aus der Vorstadtgemeinde einem zweiten Treffer näher als die Austria dem Ausgleich.

Jede Hoffnung, die Austria käme jetzt mit der Wut im Bauch aus der Kabine, zerstreute sich schnell. Das Bild war nahezu unverändert, weshalb nach weniger als fünf Minuten im zweiten Durchgang umgestellt wurde – Lazarevic kam für Keil. Bezeichnend, dass ausgerechnet im Gegenstoß nach dem ersten gefährlichen Aufflackern der Austria das 0:2 fiel, wieder war Bernhofer der Schütze (58.).

Unverhoffter Doppelschlag und stumme Pfeife

Erst ein traumhaftes Freistoßtor von Sorda in der 73. Minute brachte den Kessel nochmal zum Beben. Diese Energie nutzte unsere Mannschaft zum Doppelschlag, Theiner stocherte in der 75. Minute zum Ausgleich, nachdem bei einer verunglückten Ecke immerhin der Ball gut behauptet werden konnte. Und der Schwung wurde weiter mitgenommen: Plötzlich ist Hödl auf dem Weg zum Tor, längst im Strafraum, mit einem Foul von hinten wird er gestoppt – ein glasklarer Elfmeter. Zum Entsetzen aller im Stadion, die es mit der Austria halten, blieb die Pfeife des Schiedsrichters aber stumm und die Austria bekam nicht die Möglichkeit, dieses Spiel komplett zu drehen.

Stattdessen bekam Ergüden in dieser Szene Gelb wegen Kritik, übrigens ebenso wie Coach Christian Schaider in der zweiten Halbzeit, der von Schiedsrichter Gishamer sogleich mal die neue Regel demonstriert bekam. Derart auffällig hätte heute freilich unsere Mannschaft agieren müssen, dann wäre man auch immun gegen den einen oder anderen Fehler der Unparteiischen gewesen.

Grünau holte sich den Sieg zurück

Stattdessen brachte sich unsere Mannschaft im Finish durch eine weitere Unsicherheit der Defensive auch um den einen Punkt. Scheibenhofer traf für Grünau in der 83. Minute zur erneuten Führung, es sollte der Treffer zum verdienten Sieg unserer Gäste sein.

Denn danach tat sich nichts mehr. Waren es schon zuvor nur wenige starke Minuten, die unsere Mannschaft in diesem Spiel hinlegen konnte, so war jetzt endgültig die Luft draußen. Grünau hätte trotz des Glücks bei der Elfer-Situation wohl auch bei Remis mit der zählbaren Ausbeute gehadert. Umso mehr ist unseren Gästen zu gratulieren, nachdem sie sich in der Schlussphase nochmal sammeln konnten, gegen das Momentum in diesem Spiel noch einen dritten Treffer zustande brachten und so beim ersten Anschreiben verdiente drei Punkte eintragen können.

Eine Heimniederlage setzte es auch für den SV Seekirchen, bislang ohne Punkteverlust unterwegs musste man sich am Wallersee dem FC Pinzgau mit 0:2 geschlagen geben. St. Johann entschied das Pongauer Derby gegen Bischofshofen daheim mit 3:1 für sich, selbiges Ergebnis schaffte der SAK im Heimspiel gegen Grödig. Anif muss sich daheim gegen Kuchl mit einem Punkt begnügen (2:2). Jetzt steht wieder eine volle Woche der Vorbereitung auf das nächste Spiel zur Verfügung, mit neuem Mut soll’s dann am Samstag in Grödig wieder besser klappen.

Regionalliga Salzburg, 18.08. 2019, 18:00 Uhr

Austria Salzburg – SV Wals-Grünau 2-3 (0-1)

Austria Salzburg spielte mit:
Schlosser; Theiner, Gruber, Keil (49. Lazarevic); Schwaighofer (86. Paulik), Endletzberger, Öttl (70. M. Ergüden), Sorda, Mayer, Purkrabek; Hödl

Tore:
0-1: Bernhofer (21.)
0-2: Bernhofer (58.)
1-2: Sorda (72. Freistoß) (Assist: Lazarevic)
2-2: Theiner (75.) (Assist: Schwaighofer)
2-3: Scheibenhofer (84.)

Statistik:
Schüsse gesamt: Austria 12 / Wals 8
Schüsse aufs Tor: 4 / 5
Schüsse abgeblockt: 1 / 0
Schüsse Stange/Latte: 0 / 0
Ecken: 2 / 4
Fouls: 13 / 18
Abseits: 3 / 0

Gelbe Karten:
Austria
TR Schaider (76., Kritik)
Sorda (78. Foul)
M. Ergüden (80. Kritik)

Wals-Grünau
Bernhofer (47., Foul)
Kanzler (71. Foul)

Max Aicher Stadion, Salzburg/Maxglan
SR Gishamer; Deket, Saria
900 Zuschauer

Jetzt teilen: