Neue Nachwuchs-Mitgliedschaft – Pauschal bis zum 14. Lebensjahr

Das Thema Mitgliedschaft soll bei Austria Salzburg wieder stärker in den Blickpunkt rücken. Der SV Austria Salzburg versteht sich als Mitgliederverein. Unsere Mitglieder gestalten das…

weiterlesen

Save the date: Austria-Gschnas am 23. Februar im Violett

Nach einigen Jahren Pause wird es am 23. Februar wieder ein Gschnas bei der Austria geben. Los geht es im Violett ab 19:00 Uhr. Das…

weiterlesen
U7

Finaleinzug, zweimal Zweiter und Vaterfreuden!

Was für ein erfolgreiches Wochenende für unseren Nachwuchs! Bericht: Maik Großhäuser

weiterlesen

Austria siegt im ersten Test 2:1 gegen RLM-Team Vöcklamarkt

Austria Salzburg hat am Donnerstag Abend das erste Testspiel absolviert, Gegner war mit der UVB Vöcklamarkt kein Geringerer als der aktuell dritte aus der Regionalliga…

weiterlesen

Violett TV: Interview mit Nachwuchsleiter Maik Großhäuser

Im ersten Teil der ViolettTV-Interviewserie ist uns der neue Nachwuchsleiter der Salzburger Austria, Maik Großhäuser, Rede und Antwort gestanden.

weiterlesen

Austria beendet das Sanierungsverfahren erfolgreich!

Das nicht immer erfreuliche Jahr 2017 endet für Austria Salzburg mit einer Erfolgsmeldung! Heute wurde die fünfte und letzte Quote des Sanierungsverfahrens vorzeitig beglichen. Damit ist der Weg zum endgültigen Abschluss des Sanierungsverfahrens frei.Knapp zwei Monate vor dem Zahlungstermin konnten mit Hilfe von „Heimspiel für die Austria“ heute die fälligen rund 70.000 EUR überwiesen werden. Damit ist ein sehr wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur völligen finanziellen Gesundung von Austria Salzburg gesetzt. Ein herzliches Dankeschön geht allen voran an das Team von „HfdA“ für seinen Einsatz zur Begleichung der Quote, sowie an alle Mitglieder, Fans und Sympathisanten, die durch ihre finanziellen Beiträge diesen Meilenstein ermöglicht haben.

Bernhard Dohmen: „Ohne den enormen Einsatz unserer zahlreichen Mitglieder und Fans wäre es nicht möglich gewesen, dass sich die Austria finanziell saniert. Der Zusammenhalt ist spürbar stärker geworden und durch das tägliche Engagement unserer Mitglieder und Fans bei der Abwicklung von mehreren Projekten konnten wir nicht nur Kosten einsparen, sondern auch zusätzliche Gelder lukrieren. Wir sind auf einem guten Weg, aber die Saison ist noch nicht vorbei. Jetzt in der Winterpause ändert sich gerade sehr viel im „Inneren“. Wir arbeiten an Strukturen und Prozessen, um uns für die Zukunft nicht nur sportlich, sondern auch wirtschaftlich fit zu machen. So wie unsere Kampfmannschaft trainieren auch wir unseren Speck weg und versuchen Fixkosten zu reduzieren, um in den kommenden Saisonen mehr Spielraum zu haben.“

Freunde teilen miteinander: