Austria verliert bei Rapid klar mit 1:5

Die erhoffte Cup-Sensation blieb leider aus, die Austria verliert bei den Hütteldorfern deutlich, unterliegt im Ernst-Happel-Stadion mit 1:5.
Dabei begannen die Gäste gar nicht schlecht, kamen nach rund fünf Minuten durch Leo Kaufmann sogar zu einer ersten kleinen Chance. Doch in den Minuten 8 und 10 schlug Philipp Schobesberger zwei Mal eiskalt zu und stellte auf 2:0 – und Grün-Weiß hätte schon kurze Zeit später ein, zwei weitere Male einnetzen können, ja fast müssen.

Nach rund 20 Minuten erholte sich die Austria, konnte sich etwas befreien, Chancen blieben aber Mangelware

Nach Seitenwechsel verwaltete der Rekordmeister eine Zeit lang die Führung, die Violetten konnten im Gegenzug den Druck aber nicht entscheidend erhöhen. In der 69. Minute erhöhte Prosenik schließlich auf 3:0.

Großer Jubel auf violetter Seite dann aber in der 75. Minute: Leo Kaufmann verkürzte auf 1:3. Nur fünf Minuten später machte allerdings Tomi mit dem 4:1 endgültig den Sack zu. Knapp vor Schluss erhöhte Deni Alar gar noch auf 5:1.

Jetzt teilen: