13.07.2017

SFV-Cup: Pflichtspielauftakt am Samstag in Abersee

Von A wie Altenmarkt auswärts bis Z wie Zell am See zu Hause: Am 5. August beginnt die attraktive Saison 2017/18 in der Salzburger Liga, für die sich unsere Austria-Familie noch drei Wochen gedulden muss. Doch schon zuvor kommt – nicht nur alphabetisch – A wie Abersee. Mit dem Landescup geht’s am Samstag in die neue Saison.

Zehn bewegte Jahre sind seit dem Gastspiel der Austria beim USC Abersee in der 1. Klasse Nord vergangen. Unter dem Motto „Schiff ahoi“ reiste die violette Fangemeinde an einem trüben Sonntagnachmittag im September 2007 zu Wasser an. Stimmgewaltig überquerte das Austria-Schiff den Wolfgangsee, um am kleinen Sportplatz in Abersee dank eines Treffers von Mario Lenz drei mühsam erarbeitete Punkte zu bejubeln.
 
Punkte wollen wir diesmal gar keine, dafür aber den Aufstieg in die 2. Runde des SFV-Landescups. Diesem Bewerb, den die Austria von 2012 bis 2014 drei Mal in Folge gewinnen konnte, wird in dieser Saison wieder hoher Stellenwert beigemessen. Nunmehr ist der Pokal des SFV unser einzig möglicher Türöffner für die Teilnahme am ÖFB-Cup – ein attraktiver Anreiz, nachdem die Zeiten wöchentlich anstehender Spiele im österreichweiten Wettbewerb vorerst vorbei sind. Die organisierten Fanclubs der „Curva Viola“ kündigten vor einigen Tagen bereits explizit an, dass der Landescup nicht länger als Begleitwettbewerb so gerade eben wahrgenommen, sondern auch in Sachen Fan-Anfeuerung mit der Austria-üblichen Dosis angereichert werden soll.
 
Der Pflichtspielauftakt ist wie immer auch eine Standortbestimmung, wobei die Voraussetzungen besser sind, als wir sie gegen Ende der abgelaufenen Saison erwarten konnten. Beim Trainingsauftakt vor gut zwei Wochen wurde bekannt, dass uns unser Quartett an Routiniers vollständig erhalten bleibt. Darüber hinaus wurde der Kader vom neuen sportlichen Leiter Peter Herzgsell um einige vielversprechende Neuzugänge ergänzt. Ebenfalls neu ist unser Trainer, Markus Schneidhofer genießt das volle Vertrauen. Der 39-jährige Salzburger kommt vom SK Kammer (Oberösterreich) und soll in dieser Saison bewerkstelligen, was letztes Jahr leider nicht gelungen ist: Rund um die violetten Routiniers eine funktionierende Mischung aufzubauen.
 
Sportlicher Leiter Peter Herzgsell: "Bis jetzt bin ich mit der Vorbereitung sehr zufrieden, das waren aber Testspiele, am Samstag gilt es heuer das erste Mal. Wir nehmen den SFV-Cup genau so wichtig wie die Meisterschaft, wollen dort möglichst weit kommen."
 
Uns scheint also eine sehr attraktive Saison ins Haus zu stehen. Bemühen wir uns heuer gemeinsam darum, für möglichste lange Zeit auf mehreren Hochzeiten zu tanzen. Es ist Mitte Juli, Zeit der Feste in unserem Bundesland. Was gibt es da Besseres, als das noch mit Fußball zu kombinieren. Der USC Abersee kündigt seinerseits dieses Spiel als Cup-Hit an (Samstag, Beginn 17:00 Uhr). Zaubern wir eine noch bessere Stimmung, als erwartet wird, aus unserer neuen Motivation heraus und tragen so unseren Teil zum Fußballfest am Wolfgangsee bei. So sollte uns dann auch ein Ergebnis gelingen, das die gute Laune der Veranstaltung ins violette Lager bringt und uns auch für den Saisonstart in der Liga das nötige Selbstvertrauen mit auf den Weg gibt.
 
1. Runde SFV-Cup
USC Abersee - SV Austria Salzburg
Samstag, Abersee 17 Uhr
SR: Fuchshuber