Puch auswärts

Ab in die Winterpause: Austria schlägt den FC Puch mit 5:1

Trotz zweier gesperrter Stammspieler kam die Austria Sonntagnachmittag am Ende einer fast schon unverhofft guten Herbstsaison zu einem ungefährdeten 5:1-Sieg bei Nachzügler Puch. Vieles verbindet…

weiterlesen

Der Braten, den wir riechen: Sonntag geht’s nach Puch

Eine Laterne wird keiner brauchen, der sich am Sonntag nach dem letzten Spiel der Austria in diesem Jahr auf den Weg nach Hause macht. Da…

weiterlesen

Layenberger Salzburg Cup: FC Mölltal kommt aus Kärnten

Als sechsten Gast beim diesjährigen Layenberger Salzburg Cup stellen wir euch den FC Mölltal, und somit erstmals einen Verein aus Kärnten, vor. Der Herbstmeister der…

weiterlesen

Austria schlägt Straßwalchen in packendem Spiel 3:2

Verdient, vor allem aber hart erkämpft war der Sieg zum Auftakt der Rückrunde. Im letzten Heimspiel vor der Winterpause wurde unserer Mannschaft von Gegner Straßwalchen…

weiterlesen

Am Samstag: Rückrunden-Start auf Herbst-Zielgeraden

Die Hälfte von 30 ist bekanntlich 17. Aber nur, wenn man der SFV-Arithmetik zum Rahmenterminkalender der Salzburger Liga folgt. Weil eine Hinrunde noch längst keine…

weiterlesen

Austria 1b hat Mission erster Sieg (noch) nicht erfüllt

Die neuformierte 1b hat trotz frühem 0:2 Rückstand und späterem Strafstoß und gelb-roter Karte gegen sich ein tolles Spiel gezeigt. Bericht: Maik Großhäuser

Auch im sechsten Spiel konnte die violette 1b keinen Sieg einfahren. Gegen den 1.Oberalmer SV wurde knapp mit 2:3 (2:2) verloren. Schon nach zwölf Minuten stand es 0:2. Nachdem zuvor der erstmalig aufgebotene Michael Schleifer einen Sitzer rechts neben das Tor beförderte kamen die Gäste mit zwei langen Pässen in Strafraumnähe und verwandelten. Doch die Austria bewies Moral und Glaube. Nachdem der gut aufgelegte Melvis Memic noch den Pfosten traf machte es kurze Zeit später Fati Biliali besser und schloss nach Zuspiel von Melvis Memic von rechts ab zum 1:2. Und nur kurze Zeit später, nach feinem Steckpass von Dominik Kreidl, vollendete Melvis Memic zum 2:2. So ging es dann in die Kabine.

Topchancen ausgelassen und mit Strafstoß und gelb-rot noch bestraft

In Hälfte zwei kam mit Adam Ikache ein neuer Offensivspieler auf das Spielfeld. Dadurch stellte die Austria auf 3-4-3 um. Und jener Spieler hatte in der 48. Minute von rechts im Strafraum eine Topmöglichkeit die aber vergeben wurde. Nach Ecke von Adam Ikache kam in der 55. Spielminute Melvis Memic zu einer Kopfballmöglichkeit. Und wie schon oft im Fussball gehört und bestätigt, wer vorne auslässt bekommt  hinten die Strafe. Ein mehr als fragwürdiger Strafstoß nach “Foul“ von Dominik Kreidl brachte das 2:3. Danach gab es wieder Chancen für die Austria. Ein Schuss von Melvis Memic ging drüber und in der 78. Minute lief Adam Ikache alleine auf den Torwart zu und vergab. Auch eine gelb-rote Karte für Josef Forsthuber änderte in den letzten zehn Minuten nichts am Willen dieses Spiel noch zu drehen. Ein gutes und emotionales Spiel endete für die violette 1b somit nicht erfolgreich.

Aufstellung: Vorderleitner, Stefan, Forsthuber, M.Peham (K), Dervic, Kreidl, Fonjga, Schleifer, Biliali, Memic, Grasseger

Einwechslungen: Ikache für Dervic 48. Minute und Rausch für Kreidl 79. Minute

Nächstes Spiel am Samstag, 15.9. um 17:00 Uhr beim USV Lamprechtshausen

 

 

 

Freunde teilen miteinander: