Austria und Atilla Piskin gehen getrennte Wege – Nachwuchs wird neu strukturiert

Fast 10 Jahre lang war Atilla Piskin fester Bestandteil des Vereins. Und zwar in so vielen verschiedenen Bereichen wie kaum ein Zweiter. Als junger, motivierter Nachwuchstrainer ist er zur Austria gestoßen und hat sich via 1b bis zum Interimstrainer der Kampfmannschaft in der RLW hochgearbeitet. Zuletzt war der 41jährige mit den umfassenden Agenden der Nachwuchsleitung betraut.Um in diesem Bereich – vor allem was die Organisation und Struktur betrifft – die nächsten notwendigen Schritte zu gehen, ist die Vereinsleitung überein gekommen, dass es hierfür auch eine personelle Neuausrichtung braucht. Schweren Herzens wurde diese Entscheidung Atilla Piskin letzten Freitag in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt.

Im Namen aller Austrianer sagen wir: DANKE ATILLA für die jahrelange Arbeit und viele schöne, gemeinsame Erlebnisse beim SV Austria Salzburg! Alles Gute Dir und Deiner Familie für die Zukunft!

In diesem Zuge verlassen auch die Trainer Benjamin und Fabian Deisenhammer die Austria. Auch ihnen danken wir ganz herzlich für die Tätigkeit bei der Austria und wünschen alles Gute für die Zukunft.

Der Prozess der Neustrukturierung und weiteren Verbesserung des Nachwuchsbereichs ist in vollem Gang. Einige Schlüsselpositionen sind bereits neu besetzt, bei weiteren gibt es vielversprechende Gespräche. Infos folgen.

Jetzt teilen: