Auswärts beim Überraschungsteam: Sonntag nach Seekirchen

Am Samstag feiern wir Österreich, am Sonntag dann die Austria. Beim vorletzten Auswärtsspiel im Kalenderjahr hat die Austria den ersten Verfolger des finanziell überlegenen Liga-Spitzenduos vor der Brust.

Der letzte Augusttag 2019: Nach zwei äußerst enttäuschenden Spieltagen und vor zwei Mammutaufgaben, die man im September vor der Brust hatte, war der SV Seekirchen zu Gast in Maxglan. Dass die Schriebl-Boys bis dahin das Überraschungsteam schlechthin waren, legte man gedanklich gerne etwas zur Seite. Angesichts der bevorstehenden Aufgaben gegen den SAK und den FC Pinzgau konnten nur die Jungs vom Wallersee unser Hoffnungsanker Nummer 1 sein. Und immerhin: Gegen jene Übermächte setzte es ja auch für Seekirchen in den Wochen zuvor die ersten beiden Saisonniederlagen.

Zu stark für eingeplante Punkte

Die Sache ging aber schief. In einem schwachen Spiel konnte kein Punktevorrat für die nächsten Wochen angelegt werden. Keineswegs starke Seekirchner nutzten unseren dritten blutleeren Auftritt in Folge und kamen durch ihr Goldtor kurz vor der Pause zu leichten drei Punkten. Die rasante Talfahrt unserer Mannschaft sollte sich noch für einige Wochen prolongieren.

Noch jetzt im Rückrundenspiel gegen Seekirchen brauchen wir die Punkte dafür, um den im August entstandenen Knick zu korrigieren. Und unsere Gastgeber am Sonntag sind nach wie vor „”Best of the rest“”, halten schon bei 26 Punkten, acht mehr als die Austria. Einen davon konnte man vor zwei Wochen sogar dem Krösus im Pinzgau abtrotzen.

Hier ist noch nie etwas ins „”Aug“ “gegangen

Gutes Omen: Im Seekirchener Sportzentrum Aug ist die Austria seit Wiedergründung ungeschlagen, dort halten wir bei vier Unentschieden und zwei Siegen – bzw. deren drei, rechnet man das magische 2:0 gegen die SVS-1B von Herbst 2006 dazu. Bei unserem letzten Gastspiel 2016 trotzten wir Seekirchen durch den Last-Minute-Ausgleich zum 2:2 einen glücklichen Punkt ab – das alles damals übrigens am Nationalfeiertag, dem man Mittwochs nicht aus dem Weg ging.

Diesmal wollen es die Wallersee-Kicker aber erst am Sonntag wissen, Anstoß ist um 14:30 Uhr mitteleuropäischer Normalzeit. Beste Voraussetzungen für alle Austrianer, gut ausgeschlafen unsere Mannschaft zu begleiten!

16. Runde Regionalliga Salzburg
SV Seekirchen – SV Austria Salzburg

Sonntag, 14:30 Uhr, Seekirchen
SR: Ramiz Begovic, Reda Mohamed, Özer Kaya;



Jetzt teilen: