Mission „Weiße Weste“ in Kuchl

Was Golling am vergangenen Wochenende binnen gut 20 Minuten dreimal geschafft hat, ist Kuchl in fünf Partien gegen unsere Austria nach Wiedergründung überhaupt noch nie gelungen. Auswärts wie daheim trägt die Austria gegen den SVK seit Jahren die „Weiße Weste“.

Immerhin einen Punkt konnten uns die Kuchler in der Vorsaison mal abknöpfen, das torlose Remis jährt sich in zwei Wochen. Nach dreimal 2:0 besiegte man die Rot-Weißen zuletzt im Herbst gar mit 4:0. Trotzdem ist man bei der Austria auf alles andere eingestellt als auf ein lockeres Anknüpfen an der Statistik.

Die Kuchler gewannen ihre letzten vier Spiele, bei drei Heimsiegen en suite mussten sie ihrerseits nur einen Gegentreffer hinnehmen. Beim Frühjahrsauftakt schlossen die Tennengauer mit einem 2:0-Heimsieg gegen Nachbar Puch nahtlos an ihrem tollen Herbst-Finish an. Und apropos Nachbar: Die starke Serie machte es möglich, dass die Kuchler neulich unser Tabellennachbar sind, rechtzeitig vor dieser Runde haben die Jungs von Coach Mario Helmlinger Platz 3 übernommen.

Neun Punkte davor gab es bei der Austria diese Woche zunächst jede Menge aus dem Golling-Spiel aufzuarbeiten. Seit Donnerstag konzentriert man sich aber voll auf den nächsten Gegner. Die Vorbereitung auf Kuchl ist eine auf eine spielstarke und aggressive Mannschaft, verrät Trainer Schaider, der trotz dem zählen 0:0 im April letzten Jahres eine Hoffnung nicht aufgegeben hat: „Das Spiel kommt uns mit Sicherheit entgegen, da Kuchl auch mitspielen will. Ich erhoffe mir dadurch mehr Räume für uns.“

Nicht mithelfen, diese Räume aufzureißen, kann nach wie vor Nico Mayer. Dass er in dieser Woche erstmals seit November wieder jeden Tag mittrainieren konnte, darf aber als gutes Zeichen gewertet werden. Läuft alles optimal, dann sehen wir unsere Nummer 21 in zwei Wochen wieder. Nur eine Woche müssen wir warten, bis wir Kapitän Matthias Öttl wieder zu sehen bekommen – er fehlt in Kuchl aufgrund seiner Gelb-Sperre.

In Summe also gehörig ersatzgeschwächt, aber mit einer tollen Statistik im Rücken und allgemein recht hoffnungsfroh reisen wir zu diesem Auswärtsspiel. Das Wochenende verspricht wieder zur Insel des schönen Wetters zu werden, rechtzeitig zum Spieltag erwarten wir wieder Sonne und Frühling pur – als ob wir unsere Mannschaft nicht auch sonst zahlreich begleiten würden. Freuen wir uns umso mehr drauf und sorgen wir dafür, dass unsere Violetten in Kuchl weiterhin die weiße Weste behalten!

19. Runde SalzburgerLiga
SV Kuchl – SV Austria Salzburg

Samstag, 15:00 Uhr, Kuchl
SR: Wolfram Aufschnaiter, Sefa Ceviker, Markus Wolf.

PS: Das anstehende Spiel in Kuchl war natürlich auch Thema beim Gespräch von Austria-Kapitän Matthias Öttl mit violettTV.

Jetzt teilen: