Neue Runde, altes Spiel: Die Austria verliert gegen den SAK mit 0:3

Es ist das alte Lied, die Violetten spielten „gar nicht so schlecht“, waren aber vor dem Tor zu ungefährlich und bekamen nach individuellen Fehlern Gegentreffer. Und so endete das Rück- wie das Hinspiel, 3:0 für die Blau Gelben aus Nonntal.

Dabei hatte die Austria vor rund 1.400 Zusehern bereits in der fünften Minute eine gute Möglichkeit, die aber sinnbildlich wie so viele endete: Marco Hödl startete dynamisch und gefährlich auf der linken Seite Richtung Tor, sein Stanglpass landete aber beim Gegner.

Der SAK brachte den Ball erstmals in der 11. Minute mit einem Weitschuss gefährlich in Richtung Austria-Tor. Danach war die Partie ausgeglichen, aber die Violetten einfach zu harmlos, und zeigte der SAK wie Abgebrühtheit funktioniert: Mersudin Jukic wurde nach einer Unachtsamkeit der heimischen Abwehr perfekt bedient und netzte via Innenstange zur 1:0-Führung und damit zugleich zum Pausenstand ein.

Wer dachte, die Austria würde nach dem Seitenwechsel mit Wut im Bauch aus der Kabine kommen, der irrte. Das Spiel plätscherte dahin, die Fehleranfälligkeit blieb konstant. Nach einem argen Patzer von Christian Schlosser hatte Philipp Stadlmann keine Mühe mehr den Ball ins leere Tor zu rollen und damit für die Vorentscheidung zu sorgen.

Denn auch die Einwechslung des Goldtorschützen beim Derbysieg im April, Resul Omerovic, brachte nichts mehr, nur drei Minuten danach machte wiederum Mersudin Jukic mit einem trockenen Schuss ins lange Eck alles klar.

Die Austria gab sich zwar nicht auf, in den restlichen 30 Minuten tauchte beispielsweise Andrej Lazarevic noch einmal allein vor dem SAK-Goalie Hansen auf, aber wie so vieles an diesem Tag ebenfalls vergeblich.

Ein Spiel gilt es heuer noch zu bestreiten, am Samstag wartet auswärts mit dem FC Pinzgau das nächste Topteam, ehe dann in der langen Winterpause viel Arbeit auf die Violetten wartet.


Austria Salzburg spielte mit:
Schlosser; Sandmayr, Keil (HZ. Theiner), Gruber, Purkrabek; Schwaighofer (59. Omerovic), Paulik, Öttl, Marasek, Lazarevic (81. M. Ergüden); Hödl

Tore:
0-1: Jukic (42.)
0-2: Stadlmann (58.)
0-3: Jukic (62.)

Statistik:
Schüsse gesamt: Austria 8 / SAK 14
Schüsse aufs Tor: Austria 4 / SAK 6
Schüsse abgeblockt: Austria 0 / SAK 2
Ecken: Austria 5 / SAK 1
Fouls: Austria 18 / SAK 15
Abseits: Austria 4 / SAK 6

Gelbe Karten:
Austria: 2 (Gruber, 40./Unsportlichkeit; Marasek, 75./Foul)
SAK: 2 (Jukic, 28./Unsportlichkeit; Sommer, 31./Foul)

Salzburg-Maxglan, Max-Aicher-Stadion, 1500 Zuschauer
SR: Mario Weghofer; Assistenten: Polat Sen, Besim Balaj

Jetzt teilen: