Rainer Hörgl wird Nachwuchskoordinator Sport

Für die sportlichen Geschicke im violetten Nachwuchs konnte die Austria mit Rainer Hörgl eine starke Personalie gewinnen, hat der 61-Jährige doch eine beeindruckende Vita vorzuweisen. Zusammen mit Maik Großhäuser, der für die Organisation zuständig ist, will Hörgl den Nachwuchs wieder auf Vordermann bringen.

Der gebürtige Bayer schnürte seine Fußballschuhe neben unter anderem 1860 München und Saarbrücken von 1978-1980 auch für die Salzburger Austria. Aber nicht nur als Spieler sondern auch in der Trainerlaufbahn gab es mit dem FC Bayern, GAK, Wacker Burghausen und FC Augsburg prominente Stationen. Zuletzt war Hörgl Sportmanager beim SB Chiemgau Traunstein.

Rainer Hörgl freut sich auf seine neue Aufgabe: „Ich hatte bislang eine sehr schöne Zeit und dem Fußball viel zu verdanken, will ihm – wenn man es so sagen kann – nun etwas zurückgeben. Bei der Austria habe ich ja Stallgeruch und sie in den vergangenen Jahren auch verfolgt, war oft im Stadion in Maxglan. Meine Aufgabe ist ganz klar, in Zukunft soll der Nachwuchs hier so aufgestellt sein, dass möglichst viele Spieler über den Nachwuchs den Weg in die Kampfmannschaft finden. Das geht natürlich nicht von heute auf morgen, auf uns wartet viel Arbeit – gehen wir’s an!“

Austria-Obmann Claus Salzmann freut sich über den neuen Schwung im Nachwuchs: „Christian Schaider hat den Kontakt hergestellt und ich bin mehr als glücklich, dass wir mit Rainer Hörgl einen so kompetenten Mann für die Austria verpflichten konnten.“

Willkommen zurück beider Austria, Rainer Hörgl!

Jetzt teilen: