SVAS 1b

Täglich grüßt das Murmeltier!

Am Sonntag zeigte unsere violette 1b zwei Gesichter. Einsatz, Wille und Motivation waren da aber haarsträubende Unzulänglichkeiten verhinderten positiven Ausgang. Bericht Maik Großhäuser

weiterlesen
Sieg in Eugendorf!

Kräftiges Ausrufezeichen in Eugendorf!

In den Köpfen oft als schwer zu bespielender Gegner zugeordnet, hat uns die Statistik ja bereits vor dem Spiel am Freitagabend eines besseren belehrt: Eugendorf…

weiterlesen

Heute Abend in Eugendorf: Konstanz auf dem Prüfstand

Länderspielpause an diesem Wochenende bei den Profiklubs – und irgendwie auch bei uns: denn ausgerechnet am Nations-League-Abend ruft der Prüfstand Eugendorf die Violetten zur 13….

weiterlesen

Arbeitssieg in Maxglan: Die Austria schlägt den FC Zell am See mit 1:0

Leichter als erwartet ging’s bei wunderbarem Herbstwetter am Samstagnachmittag zurück auf Platz zwei. Durch die Heimniederlage Neumarkts gegen unseren nächsten Gegner Eugendorf war klar, dass…

weiterlesen

Wundertüte mit offener Rechnung zu Gast in Maxglan

Violett-Weiß gegen Blau-Gelb: So, wie wir schon in den September gestartet sind, beginnt auch der Oktober in Salzburg-Maxglan. Beim Stadtderby vor einem Monat zweifelte niemand…

weiterlesen

Sonntag in Straßwalchen: Auftakt zur Saison 2018/19

Bischofshofen spiele wohl demnächst Bundesliga und auch der SAK werde in dieser Saison nicht aufsteigen, um dann länger „nur“ in der Regionalliga zu bleiben: Die x-te Reform im Ligensystem ruft viele Vereine auf den Plan, hohe Missionen anzugehen. Die größte Trumpfkarte der Austria inmitten der „lauten“ Aufrüster könnte in dieser Saison ihre Erfahrung werden.Dabei steht unsere Mannschaft bei der an diesem Wochenende beginnenden Salzburger Liga mit ihrem Top-Kader kaum hintan. Punktuell verstärkt, wurde unter Trainer Christian Schaider in der Vorbereitung mit vielen starken Spielern aus dem bisherigen Kader hart weitergearbeitet. Die Pre-Season mag wenig Aussagekraft haben, doch nicht zuletzt beim Layenberger-Cup konnte mit dem Finaleinzug nach Sieg gegen den in die Regionalliga Mitte aufgestiegenen GAK durchaus ein Ausrufezeichen gesetzt werden. Anders als im vorigen Jahr wurde man im Landescup der Favoritenrolle gerecht, überstand die ersten beiden Runden mit hohen Siegen bei Großgmain und in der Faistenau.

Dieses Wochenende wartet beim Auftakt zur Salzburger Liga in Straßwalchen der erste echte Prüfstein. Der amtierende SFV-Cup-Sieger gilt als schwierig auszurechnender Gegner, ein Beispiel dafür: Im Landescup-Finale noch Sieger gegen den FC Pinzgau Saalfelden, unterlag man ebendort im Juli in der 1. Runde des ÖFB-Cups mit 0:4. Anfang Mai waren auch die mitgereisten Austria-Fans überrascht, wie unsere Mannschaft ohne viel Mühe zu einem 5:1-Auswärtssieg bei einem in den Wochen zuvor sehr starken Gegner kommen konnte. Allerdings ging an diesem Spieltag bei den Grün-Weißen ein Virus um, wie sich später in Erfahrung bringen sollte – selbst die Spieler, die aufgelaufen sind, waren geschwächt.

Exakt drei Monate später geht’s jetzt wieder in die Nevoga-Arena zu Straßwalchen. Wenngleich es wohl nicht mehr so einfach werden wird, setzt die Austria alles daran, um wie schon im Vorjahr in Altenmarkt mit drei Punkten in die neue Saison zu starten. Denn auch wenn die ganz großen Ziele in anderen Stadtteilen bzw. Gauen verlautbart wurden, so ist es doch auch unserer Aufmerksamkeit nicht entgangen, dass im Falle einer Absegnung der angedachten RLW-Reform durch den ÖFB Mitte September drei bis vier Mannschaften aus der Salzburger Liga in dieser Saison aufsteigen dürfen – es gilt daher schon, unbedingt auf Tuchfühlung zu bleiben.

Begleiten wir unsere Mannschaft in den Flachgau und sorgen wir dafür, dass die Heimischen neben dem Straßenfest, das ebenfalls an diesem Tag stattfinden wird, nicht noch einen weiteren Grund zum Feiern bekommen!

Freunde teilen miteinander: