Neustart

Trainingsstart! Ein Stück Normalität kehrt nach Maxglan zurück

Mit dem heutigen Tag starten die violetten Kicker von Jung bis Alt wieder mit dem Trainingsbetrieb im Max-Aicher-Stadion. An ein echtes Fußballtraining ist dabei zwar nicht zu denken, aber auch eine gemeinsame Bewegungstherapie unter Einhaltung aller Sicherheitsvorgaben unserer Mannschaften ist ein großer Schritt aus der Krise.

„Vor allem für unsere vielen Nachwuchskicker freuen wir uns besonders, dass sie endlich wieder echte soziale Kontakte und Freude an der Bewegung haben können. Unsere Nachwuchskoordinatoren rund um Manuel Peham, Damir Borozni und Daniel Burgstaller haben ein schlüssiges Konzept ausgearbeitet, mit dem wir unter Einhaltung aller gesetzlichen Vorgaben unseren Kindern und Jugendlichen eine tolle Bewegungsmöglichkeit bieten“, so der Austria-Präsident.

Neben den U-Mannschaften und der 1b,  trainiert auch die Kampfmannschaft die nächsten Wochen in Maxglan. Die tollen Trainingsmöglichkeiten in Rif wird man wieder nützen, sobald feststeht, wann die neue Saison gestartet wird und man sich gezielt darauf vorbereiten kann.
„Wir werden in nächster Zeit auf freiwilliger Basis zwei- bis dreimal wöchentlich in Maxglan auf Kunstrasen trainieren und freuen uns, dass wir dort unseren vielen tollen Nachwuchskickern und Trainern öfters über den Weg laufen als sonst“ blickt Austria-Coach Christian Schaider positiv in die Zukunft.

Die Austria Fans empfangen alle violetten Kicker mit folgendem Spruchband am Trainingsplatz „BLEIBT GESUND UND GEBT ALLES FÜR DIE AUSTRIA!“ … dem schließen wir uns vollinhaltlich an und freuen uns für und mit allen auf den heutigen Trainingsstart.

Jetzt teilen: