Violetter Nachwuchs rockt die Gegend!

Mit sechs Mannschaften war der Austria Nachwuchs am Start und zeigte deutlich auf.

Nachbericht: Maik Großhäuser

Beim Austriacup 2019 belegte die U14 am Samstag den vierten Platz.

Trotz deutlichem Chancenplus in drei Vorrundenspielen, erzielten die Burschen von Trainer Sven Ivkic lediglich einen Treffer und konnten sich somit nicht für das Final-Playoff qualifizieren. Im unteren Playoff dann dominierten die Violetten und holten sich mit 9 Toren aus zwei Spielen den vierten Platz. Turniersieger wurde der WSC Hertha vor dem SC Schwaz. Da die U14 einen Tag später wieder eingriff, wurde der Kader für dieses Turnier geteilt.

 

Die U14 wurde Vierter beim Austriacup

 

In der Zwischenrunde zur Hallen-Landesmeisterschaft schieden dann leider am Sonntag aus: 

  • Die U8 von Trainer Beni Citaku im Halbfinale.
  • Die U14 von Trainer Sven Ivkic als Dritter.

In der Vorrunde zur Hallen-Landesmeisterschaft trat die U17 ebenfalls am Sonntag an: 

  • Mit vier Siegen aus vier Spielen qualifizierte sich das Team von Trainer David Stollenberger und Co-Trainer Andreas Sandmayr souverän für die Zwischenrunde. Torschützen waren: Branislav Milosevic und Robin Winter je zweimal sowie Kaan Coskun, Maxi Pössl und Mika-Sven Sandmayr.

Weitere Einladungen erhielten: 

  • Die U13 am Samstag in Bad Aibling. Beim Turnier der JFG Mangfalltal-Maxlrain erreichte die Mannschaft von Trainer Arijanit Tahiraj einen tollen dritten Platz. Besonders Juljian Lazarevic im Tor, wie auch Luca Laurentiu und Dominik Saskovic, fielen positiv auf.

 

  • Die U9 am Sonntag in Burghausen. Bei diesem stark besetztem Turnier, erreichte die Mannschaft von Trainer Saudin Supur den letzten Platz. Doch schon am kommenden Samstag empfängt die U9 beim Austria Hallencup insgesamt acht Mannschaften und kann wieder Erfolge feiern.

 

Und zu guter Letzt:

Danke an alle Eltern, Trainer und Funktionäre für das Mithelfen und Mitorganisieren. So geht Austria!

Jetzt teilen: